Kalkulationssoftware

Windor Kunden testen gratis

Bleicherode. Mithilfe der Windor Software moveIT@easy können Bauelementehändler Kundenanfragen schnell, präzise und kompetent mit allen relevanten Daten bearbeiten. Windor bietet ab November 2017 kostenlos eine dreimonatige Testphase an. Zur kurzen Einarbeitung kommt auf Wunsch ein Außendienstmitarbeiter ins Haus.

Kalkulationssoftware

Bauelementehändler können jetzt die Windor Kalkulationssoftware moveIT@easy kostenlos ausprobieren.

„Mit moveIT gelingt es, Fenster und Haustüren für ein Einfamilienhaus innerhalb von nur 15 Minuten zu kalkulieren und zu bestellen“, sagt Wolfgang Trinczek, Inhaber der Windor Fensterwerk GmbH. Seit Anfang des Jahres haben Windor Kunden die Möglichkeit, mit der Händlersoftware moveIT die Kalkulation von Bauelementen einfacher, schneller und sicherer zu gestalten. Viele machen bereits von dem hilfreichen Angebot Gebrauch. Um noch mehr Händler auf den Geschmack zu bringen, startet Windor im Herbst eine Gratis-Aktion: Kunden des Bauelementeherstellers aus Bleicherode können die Einsteigerversion moveIT@easy drei Monate lang kostenlos testen.

Die Software bietet viele Vorteile: In nur wenigen Arbeitsschritten gelingen die Angebots-, Auftrags- und Bestellabwicklung, Preiskalkulation, Produktkonfiguration und Produktvisualisierung. Denn alle wichtigen Windor Produktgruppen sind in moveIT verfügbar. Sämtliche Produktstammdaten sind bereits fertig eingerichtet. Denkbar einfach ist die Handhabung. Es wird nur ein Internetzugang benötigt. Daher genügt bei moveIT@easy eine kurze Einweisung, die der Windor Außendienst vor Ort gibt.

„Die Resonanz unserer Kunden, die entweder die Vollversion moveIT@ISS+ oder die Lightversion moveIT@easy nutzen, übertrifft die Erwartungen, die wir bei der Einführung zum Jahresanfang hatten“, erläutert Trinczek. Deswegen ist er optimistisch, mit der neuen Aktion weitere Bauelementehändler dafür gewinnen zu können.

Einfaches Handling

moveIT erleichtert Windor Kunden die Kalkulation von Bauelementen. Bilder: Windor

moveIT erleichtert Windor Kunden die Kalkulation von Bauelementen. Bilder: Windor

moveIT lässt sich einfach und intuitiv bedienen. Die Software rechnet schnell und bietet dabei eine hohe Kalkulationssicherheit. Während die Einsteigerversion moveIT@easy einzig das Programm von Windor abbildet, kann mit der Vollversion moveIT@ISS+ die Konfiguration, Berechnung und Abwicklung von Produkten unterschiedlicher Lieferanten erledigt werden. Neben Windor haben zum Beispiel HÖRMANN, ALUKON, HELLA, Herholz, Prüm, Westag & Gestalit ihre Daten im System hinterlegt. Daher ist moveIT@ISS+ ein inzwischen branchenweit genutztes Arbeitsmittel.

Günstiges Rückvergütungsmodell

Wer nach Ablauf der kostenlosen Testphase moveIT@easy weiternutzen möchte, kann das günstige Windor Angebot annehmen. Der Jahresbeitrag beträgt lediglich 180 Euro. Bei eingehenden Bestellungen, die mit moveIT bearbeitet wurden, werden 0,5 Prozent der Auftragssumme rückvergütet. „Bei einem jährlichen Bestellaufkommen von 36.000 Euro kann ein Händler die Software daher unterm Strich kostenneutral nutzen“, erklärt Windor Vertriebsleiter Thomas Buß.  info@windor-fensterwerk.de,

www.windor-fensterwerk.de

1990 in Bleicherode in Nordthüringen gegründet, produziert die WINDOR Fensterwerk GmbH heute mit mehr als 80 Mitarbeitern jährlich rund 100.000 Fenstereinheiten und Haustüren in Kunststoff und Aluminium. Kunden in ganz Deutschland und in Europa schätzen das aktuelle, wertbeständige Programm hochwertiger Bauelemente „Made in Germany“ - und die vorbildliche Lieferzuverlässigkeit des Iso-zertifizierten Unternehmens.
Volle Flexibilität
ElektrowerkzeugeVolle Flexibilität