Hochwasserschutzsystem

Verstärkung aus dem Norden

Iserlohn. WP WASTO hat Verstärkung bekommen. Die Firma Profilbleche Dührkop aus Boizenburg an der Elbe vertreibt nun auch das bewährte Hochwasserschutz-System von Husemann & Hücking. Der erfahrene Anbieter von Dach- und Wandverkleidungen aus Stahl hat nun auch den wirkungsvollen Gebäudeschutz in sein Sortiment aufgenommen. Neben Trapezblechen, Dachpfannenprofilen, Sandwichpaneelen und GFK-Dachplatten findet der klevere Einkäufer die WP WASTO Profile gleich unter www.schwedenbleche.de online. Und wer noch mehr über die angebotenen Systeme erfahren möchte, bekommt über das Internet-Angebot hinaus die kompetente Beratung vom Fachmann gleich am Telefon.

Hochwasserschutzsystem

Das Hochwasserschutz-System WP WASTO ist ab sofort auch bei Profilbleche Dührkop in Boizenburg verfügbar

Wie sinnvoll Schutzmaßnahmen in Eigenregie sein können, zeigt das jüngste Beispiel von Tief Alfred, das gleich zur Mitte des Jahres mal wieder bewiesen hat, wie sehr bedrohliche Wetterkatastrophen in unseren Breiten zur Regel geworden sind. Das jüngste Wetterextrem hat Ende Juli besonders die Harz Region und südliche Teile Niedersachsens heimgesucht. Nach starken Regenfällen stiegen die Pegel der Flüsse und Bäche massiv an. Der kleine Fluss Innerste bei Hildesheim verzeichnete den höchsten Wasserstand seiner Geschichte. Für die Flüsse Ilse, Leine, Unstrut und Werra gab die Hochwasserzentrale umgehend hohe Warnstufen aus. In der Folge führten Überschwemmungen in Teilen von Sachsen-Anhalt, Hessen, Thüringen sowie Nordbayern zu erheblichen Schäden. In einigen Gemeinden oder Stadtteilen flossen die Wassermassen unmittelbar durch den Ort und überschwemmten nicht nur die Straßen. Keller und Wohnungen

Hochwasser, Bedrohliche Wettersituationen mit Hochwasser oder Starkregen

Bedrohliche Wettersituationen mit Hochwasser oder Starkregen sind auch in unseren Breitengraden fast zur Regel geworden.  Quelle: www.fotolia.com, "kasto"

angrenzender Häuser liefen voll – wurden ein Opfer von Wasser, Schlamm und Unrat. In Goslar wurde ein Altenheim evakuiert und Bad-Harzburg war mit dem Zug nicht mehr zu erreichen. Auf dem Brocken im Harz registrierte der Deutsche Wetterdienst Niederschlagsmengen von 238 Litern pro Quadratmeter. Feuerwehren und Rettungsdienste waren im Dauereinsatz.

Barrieren aus Sandsäcken hielten auch hier nicht überall dauerhaft Stand. Engagierte Helfer von Feuerwehr oder THW sind in Katastrophenfällen schnell zur Stelle, doch auch ihre Möglichkeiten sind begrenzt. Umgestürzte Bäume, abgeknickte Stromleitungen und stillstehender Verkehr behindern in solchen Fällen oft zusätzlich den Einsatz hilfreicher Kräfte. Wenn wie in diesem Fall Niederschlagsmengen mit deutlich mehr als 100 Litern und Dauerregen über 48 Stunden auf die Gewässer einwirken ist oft kein Halten mehr.

Das Metallbauhandwerk kann helfen wenn öffentliche Schutzmaßnahmen nicht mehr greifen

Barrieren aus Sandsäcken

Der Aufbau von Barrieren aus Sandsäcken dauert lange und ist nicht dicht.  Quelle: www.fotolia.com, "kasto"

Kann man sich vor solchen Ereignissen, die mittlerweile schon zur Regel im jährlichen Wetterwechsel geworden sind, hinreichend schützen? Wie oft bezahlt die Versicherung den entstandenen Schaden? Die Erfahrung zeigt, dass in jedem Fall die Hilfe in Eigenregie eines der besten Mittel ist, um Schaden zu begrenzen und vorzubeugen. Schutzmaßnahmen auf mehreren Ebenen sind oft die wirkungsvolleren Mittel. Dort, wo öffentliche Schutzmaßnahmen schlichtweg fehlen, oder gar Dämme brechen hilft nur noch der Selbstschutz.

Genau an dieser Stelle kann die Initiative des Metallhandwerkers greifen und es gibt reichlich Potential für neue Geschäftsfelder. Mit dem Schutzsystem WP WASTO wird ein Haus einfach und wirkungsvoll vor Hochwasserschäden gesichert. Eine einzelne Person ist dazu in der Lage im Bedarfsfall Türen, Fenster und Maueröffnungen schnell gegen Hochwasser und Schlamm abzuschotten. Entscheidend ist, das System muss vom Metallhandwerker vorinstalliert werden und der Verbraucher montiert im Ernstfall selbst.

Das Hochwasserschutzsystem WP WASTO

Im Schweizer Kanton Aargau tritt die Reus über die Ufer. Das Hochwasserschutzsystem WP WASTO hält stand und schütz das Gebäude vor eindringendem Schlamm und Unrat.   Quelle: Hersteller

Das Hochwasserschutz-System WP WASTO ist bewährt und seit mehr als 15 Jahren europaweit im Einsatz. Die Bauteile aus verzinkten Stahlprofilen lassen sich benutzerfreundlich vor alle Gebäudezugänge wie Türen, Fenster und Tore installieren. WP WASTO lässt sich modular an die Stauhöhe anpassen und kann nach Gebrauch leicht wieder entfernt werden. Das Prinzip ist dabei genauso einfach wie wirkungsvoll: Zwischen zwei Führungsschienen, vor oder in der Laibung, werden Stahllamellen mit aufgeklebten Gummidichtungen so aufgeschichtet und mit Hilfe von Klemmstücken zu einem Damm verspannt, dass anstehendes Wasser und vor allen Dingen zerstörerischer Schlamm nicht eindringen können.

Für Hausbesitzer ist das System die perfekte Lösung in Eigeninitiative einer drohenden Hochwasser-Katastrophe entgegenzuwirken. Es bedarf nur der Unterstützung durch den erfahrenen Metallbauer. WP WASTO kann als Einzelelement mit

Dammbalkensystem 
WP WASTO

Der einfache Aufbau mit dem Dammbalkensystem. 
WP WASTO kann auch von einer einzelnen Person im Bedarfsfall schnell aufgebaut werden  Quelle: Hersteller

einer Staubreite bis zu 4 Metern vorgebaut werden. Das System ist somit nicht allein auf Fenster und Türen beschränkt, sondern kann problemlos auch für große Öffnungen wie Garagentore oder Einfahrten verwendet werden.

WP WASTO ist komplett aus verzinkten Stahlprofilen aufgebaut. Stahl ist nicht nur stabiler als Aluminium, der Werkstoff ist vor allen Dingen deutlich preiswerter. Und so lässt sich zu einem überschaubaren Preis die untere Etage eines Wohnhauses effektiv vor Hochwasser schützen. Der clevere Handwerker bietet zudem die Tauchpumpe und das Rückstauventil für den Abfluss mit an, um die Wertschöpfung zu optimieren.

Also rann an den Speck – Prospekte oder Anzeigen für die Eigenwerbung und tatkräftige Unterstützung von Fachleuten mit Montageanleitung oder Exponaten gibt es direkt beim Hersteller Husemann & Hücking in Iserlohn. Zudem ist WP WASTO bei weiteren namhaften Stahlhändlern europaweit gelistet und schnell verfügbar. E-Mail: info@husemannhuecking.de

Internet: www.wpwasto.de

Stauversuch auf dem Firmengelände

Stauversuch auf dem Firmengelände mit 4 Meter Breite und einer Stauhöhe von 1,2 Meter. Quelle: Hersteller

ADAMAS-AWARD
ADAMAS-AWARDADAMAS-AWARD