Schnelltor

Plug & Play und mehr

Nürnberg. Erstmals zur Messe Perimeter Protection (16.-18.01.2018 in Nürnberg) stellt Wisniowski sein Schnelltor V-King in der Plug & Play-Version vor. Das Tor ist komplett anschlussfertig vormontiert und muss nur noch auf den Ankerbolzen der Fundamente verschraubt werden. Damit auch das Verankern des Plug & Play-Tores noch schneller und zielgenauer geht, bietet das Unternehmen zusätzlich ein komplettes Fundamentpaket an. Es umfasst zwei Bohrschablonen für die Fundamente, die erforderlichen Montageanker und das komplette Kleinteilezubehör als M20 oder M24, je nach Torgröße.

Schnelltor

Das schnelle Falt-Flügel-Tor V-King von Wisniowski gibt es jetzt auch als Plug & Play-Version komplett vormontiert.

Weitere Neuerungen:

Zum neuen Modelljahr 2018 wurden die V-King-Tore um einige weitere Details verfeinert. Auf Wunsch sind sie jetzt beispielsweise mit einer verminderten Bodenfreiheit von nur noch 100 mm lieferbar. Die Verkabelungen können bis zu 25 Meter Länge geliefert werden, falls sich der Schaltschrank nicht am Tor befindet. Mit Lichtvorhängen wird neuerdings die Umgebung direkt am Tor gescannt und mit einer zusätzlichen magnetischen Klammer schließt das Falt-Flügel-Tor besonders sicher ab. Ebenfalls neu für extrem kalte Regionen ist die Steuerungsheizung, die auch bei Temperaturen jenseits von -10°C einen sicheren Betrieb gewährleistet.

Lichtvorhänge V-King Wisniowski

Ebenfalls neu für V-King: Lichtvorhänge scannen die Umgebung des Tores. Fotos: Wiśniowski

Mit diesen Neuerungen wir das für bis zu 2000 Zyklen pro Tag ausgelegte Torsystem ohne Boden- oder Oberholmführung noch sicherer. Das bis zu einem Meter pro Sekunde schnelle Tor mit starken DAAB-Antrieben, hochwertigen Scharnieren und solide dimensionierten Umlenkhebeln sichert Flug- und Containerhäfen, Logistikzentren oder Zollstationen. V-King ist bis zu drei Meter hoch und ermöglicht im Standard eine Durchfahrtsbreite von einflügelig bis zu vier Meter sowie zweiflügelig bis zu acht Metern.

Anpassungen des Tores an spezielle Gegebenheiten vor Ort sind möglich. Der moderne Antrieb erlaubt alle heute üblichen Steuerungen wie beispielsweise mit Induktionsschleifen (Industriefuhrpark), Ausfahrlösungen mit selbstständig öffnendem Tor (Feuerwehr, Krankenhaus, Polizei) oder Öffnungen per Funksender (Logistik). Halle 12, Stand 12-417, www.wisniowski.pl/de