Markisen

Neue Gestaltungsmöglichkeiten

Ludwigslust / Stuttgart. Für 2018 stellt Lewens Markisen eine Reihe neuer Design- und Funktionsvarianten für seine erfolgreichen Markisen- und Glasdachsysteme vor. Die Tuchkollektion umfasst überwiegend neue Stoffdessins, ihre Präsentation wurde vollständig überarbeitet. Damit bietet das Verkaufsprogramm eine Vielzahl von Gestaltungsmöglichkeiten für Terrasse, Balkon und Hausfassade.

Markisen

Eine integrierte Markise mit seitlich geschlossener Tuchführung macht die Murano Glasdachsysteme von Lewens noch vielseitiger.
Foto: Lewens Markisen

Vollkassettenmarkisen: Von klassisch-elegant bis mini

Die Vollkassettenmarkise Trentino gibt es in einer neuen Designvariante mit abgerundetem Ausfallprofil. Das neue Design ist für Gebäude mit eher klassischer Architektur ausgelegt, während die weiterhin erhältlichen Modelle mit eckig gestaltetem Ausfallprofil sich an modern-geometrischen Architektur- und Einrichtungsstilen orientieren.

Neu im Programm ist auch die kleine Vollkassettenmarkise Trentino Mini im bereits bekannten, eckigen Trentino-Design, die für kleine Balkons und Freisitze entwickelt wurde. Die kleinen Abmessungen der Kassette machen die Modelle raumsparend und elegant.

Senkrecht-Markisen fassadenbündig einbauen

Das Programm der senkrechten Fenstermarkisen wurde mit den Modellen 860 und 1060 um eine Variante mit quadratischem Kassettenquerschnitt erweitert. Die Abmessungen entsprechen den seit Jahren gut eingeführten Modellen 850 und 1000 mit abgerundetem Kassettendesign. Die neuen Modelle eignen sich durch die geometrische Kassette gut für den dezent fassadenbündigen Einbau in Fenster- und Türlaibungen und Glasdachsysteme. Die neuen Modelle sind unter der Typbezeichnung 860 Z und 1060 Z auch mit seitlich geschlossener Tuchführung im Reißverschlussprinzip erhältlich. Durch ein Federsystem in den Schienen ist ein seitlicher Ausgleich von Bautoleranzen möglich, was die Montage erleichtert. Die erhöhte Tuchspannung verhindert zudem ein übermäßiges Schlagen des Behangs bei Wind. Es gibt keine seitlichen Lichtschlitze mehr, und Insekten, Laub und Schmutz lassen sich wirkungsvoll aussperren.

alt

Die integrierte Aufdach-Markise beim Glasdachsystem Murano gibt es jetzt auch mit seitlich geschlossener Tuchführung für bessere Tuchspannung und mehr Windsicherheit.
Fotos: Lewens Markisen

Mehr Ausbaumöglichkeiten bei Glasdachsystemen

Bei den Murano Glasdachsystemen bietet Lewens neue Modell- und Beschattungsvarianten. So gibt es außer der bisherigen Murano Integrale jetzt auch das Modell Murano Integrale Z mit seitlich geschlossener Tuchführung. Diese ist komplett in die Außensparren des Glasdachs integriert. Die neue Z-Variante ist in allen Typen und Bauformen erhältlich, die auch für die bisherige Murano Integrale verfügbar sind. Für die Glasdach-Markise Ancona Typ Unterdach gibt es neue Optionen mit Zusatzfunktionen. Ein Deckelprofil als Verlängerung des Ausfallprofils schließt einen baubedingten Lichtschlitz an der Dach-Vorderkante. Die Option Vario-Volant erweitert die Unterglas-Markise um eine Senkrechtmarkise, die am vorderen Ausfallende sitzt. Sie bietet damit mehr Lichtschutz bei tief stehender Sonne und Sichtschutz. Für eine Beleuchtung nach Maß können LED-Lichtleisten unterhalb der Markise an einer wählbaren Position angebracht werden.

Seitliche Festverglasungen und Dreiecks-Verglasungen schaffen zusätzliche Möglichkeiten, das Glasdachsystem Murano bis zum rundum geschlossenen Kalt-Wintergarten auszubauen. Mit einem filigranen System aus Glasrahmen-Profilen lässt sich eine durchgängige Festverglasung bis zum Boden herstellen. Alternativ besteht die Möglichkeit, eine Dreiecksverglasung mit Schienen für Glasschiebeelemente zu kombinieren.

Tuchkollektion in neuem Gewand

Neue Dessins, die sich an den aktuellen Terrassenmöbel-Trends orientieren, bilden das Herzstück der neuen Lewens Tuchkollektion. Dazu gehören zurückhaltende Grau- und Anthrazittöne, Unifarben, feine Struktur-Dessins und 3D-Effekte. Die Kollektion umfasst über 300 ausschließlich spinndüsengefärbte Acryl- und Polyesterstoffe sowie teiltransparente Screen-Glasfasergewebe und Soltis 92 Verbundstoffe für Fenstermarkisen. Die Präsentation der Tuchkollektion wurde verbraucherfreundlich überarbeitet. Gegliedert nach Farbwelten, erleichtert sie die Suche nach Farbe und Dekor. Zusätzlich beinhaltet sie viele verbraucherrelevante Informationen zu Material- und UV-Schutz-Eigenschaften der Dessins.

R+T Halle 3, Stand A 15,  www.lewens-markisen.de

Lewens Markisen Kurzportrait

Lewens Markisen entwickelt, konstruiert und fertigt hochwertige Markisen- und Glasdachsysteme von einfach bis komplex. Das Produktportfolio umfasst Terrassen- und Balkonmarkisen, Fassaden- und Glasdachmarkisen sowie Glasdachsysteme mit und ohne integrierten Sonnenschutz, sowohl für private Endverbraucher als auch für Gastronomie und Hotellerie. Lewens setzt auf enge Zusammenarbeit mit dem Fachhandel und bietet kundenspezifische Anpassungen seiner Produkte und Systeme mit einem sehr hohen Individualisierungsgrad. Das Unternehmen wurde 1998 gegründet und hat seine Produktionsfläche von anfangs 2.000 m2 auf über 22.000 m2 ausgebaut. Zum Betrieb gehört eine eigene Pulverbeschichtungsanlage, in der Markisen- und Glasdachgestelle standardmäßig in einer großen Auswahl an RAL-Farben und Strukturlacken beschichtet werden, optional auch in Sonder- und Effektfarben. 2012 wurde eine eigene Glasdachproduktion gestartet. Im Unternehmen arbeiten heute über 180 Mitarbeiter. Lewens ist ausgezeichnet als „familienfreundliches Unternehmen“ des Landkreises Parchim-Ludwigslust. Als familiengeführtes Unternehmen bemüht es sich, Voraussetzungen zu schaffen, damit die Mitarbeiter Familien- und Erwerbsleben gut verbinden können.