Zip-Screens

Jetzt Smart Home Ready

Bietigheim-Bissingen. Wer seinen Sonnenschutz automatisieren möchte, hat in Geiger einen kompetenten und zuverlässigen Partner. Denn mit den innovativen AIR-Produkten des Herstellers werden Rollläden, Raffstoren, Markisen und Zip-Anlagen ganz einfach Smart Home Ready – bis hin zur vollständigen Integration in die Smart-Home-Automation von Loxone. Neuester Zuwachs der AIR-Produktfamilie ist der Zip AIR. Erstmals von Geiger 2018 präsentiert, bindet er nicht nur Zip-Anlagen in die Automatisierung ein, sondern bewegt diese zugleich mit einzigartigem Feingefühl.

Zip-Screens

Mit den innovativen AIR-Produkten von Geiger wird der komplette Sonnenschutz Smart Home Ready – bis hin zur vollständigen Integration in die Smart-Home-Automation von Loxone. Bild: Geiger

Selbstfahrende Sonnenschutzelemente benötigen intelligent gesteuerte, sensible Antriebe, um vor Beschädigungen sicher geschützt zu sein. Mit vier spezialisierten AIR-Motoren bietet Geiger für jeden Sonnenschutz eine optimal auf die jeweiligen Behänge abgestimmte Lösung.

So punktet der neue Zip AIR durch seine außerordentlich zuverlässige Hinderniserkennung: Sie spürt jeden Widerstand an jeder Stelle im gesamten Laufweg. Egal ob eine Windböe den Behang erfasst oder ein Gartenstuhl im Weg steht – Zip AIR erkennt die Gefahr sofort und sorgt für einen herausragenden Schutz der Anlage. Die feinfühlige Steuerung bewegt und stoppt die empfindlichen Textilbehänge zudem besonders sanft, um den Sonnenschutz dauerhaft ansehnlich und funktionsfähig zu halten.

Wie alle AIR-Produkte von Geiger kommuniziert Zip AIR über einen bidirektionalen Funk. Befehle werden nicht nur empfangen, sondern nach der Ausführung bestätigt oder als Fehlermeldung gesendet. Die integrierte Mesh-Technologie wirkt in jedem Antrieb wenn notwendig als Verstärker, gibt das Signal weiter und erhöht damit die Reichweite des Funksystems.

Wetterstation unterstützt die Steuerung

Die Wetterstation AIR hat mithilfe ihrer Sensoren für Sonne, Wind, Regen und Temperatur alle AIR-Antriebe im Griff. Sie steuert den gesamten Sonnenschutz vollautomatisch und arbeitet sowohl im Standalone-Modus als auch eingebunden in das Loxone-System. Als Standalone montiert, messen die Sensoren Regen, Wind und Helligkeit und geben die Informationen an die Steuerungen weiter. Dadurch werden die Behänge abhängig von der Witterung eingesetzt: Bei starker Sonneneinstrahlung im Sommer schließen sie selbstständig, um eine Überhitzung der Räume zu vermeiden. Bei Regen oder Wind werden die Sonnenschutzelemente in die obere Endlage gefahren, um Beschädigungen zu vermeiden. Je nach Bedarf lassen sich unterschiedliche Windschwellenwerte einstellen. Ist die Wetterstation im Smart-Home-System von Loxone integriert, wird als vierte Information auch die Temperatur erfasst.

Ebenso perfekt auf die Bedürfnisse ihrer Sonnenschutzelemente abgestimmt sind die drei weiteren Antriebe der AIR-Produktfamilie: der millionenfach bewährte Raffstoreantrieb GJ56 AIR, der funktionelle Flex AIR für Rollläden und Screens und der Markisenexperte Sun AIR. Mit den verschiedenen AIR-Komponenten können sämtliche Sonnenschutzelemente in Haus und Garten ganz leicht automatisiert und auch später noch in ein vollständiges Smart-Home-System von Loxone eingebunden werden. Sind zum Beispiel Heizung, Beleuchtung, Alarm oder Brandmelder im gesamten Haus mit dem Sonnenschutz vernetzt, erhöht das nicht nur die Energieeffizienz, sondern auch die Sicherheit und den Komfort. Dabei entscheidet der Bauherr, was er wann einbaut und wie viel er investieren möchte – und ist mit AIR nicht nur stets auf der sicheren Seite, sondern für die Zukunft gerüstet. www.geiger.de

ADAMAS-AWARD
ADAMAS-AWARDADAMAS-AWARD