Neues Steuerungskonzept

Dynamische Verglasung wird digital

Plauen / Nürnberg. Digitalisierung und die Möglichkeit der Vernetzung elektrochrom dimmbarer Gläser in einer intelligenten Gebäudesteuerung bis hin zur Integration in das „Internet of Things“ (IoT) stellt EControl-Glas in den Fokus seines Auftritts auf der Fensterbau Frontale. In diesem Zusammenhang präsentiert das Unternehmen das neu entwickelte Touch-Bedienelement „ECmaster“ und die zweite Generation der Steuereinheit „ECmodul“. Das gänzlich neue rechnerbasierte Steuerungskonzept „ECconcept“ ermöglicht die Entwicklung und Umsetzung individueller Anforderungsprofile der Nutzer. Durch das hohe Automatisierungspotenzial ist die EControl-Lösung eine ideale Komponente für adaptive Fassaden.

Neues Steuerungskonzept

Das digitale EControl-Steuerungskonzept bietet dem Nutzer alle Freiheiten, den Sonnenschutz nach Bedarf einzustellen. Foto: EControl-Glas GmbH & Co. KG

Über Modbus-Schnittstellen in beiden Bedienmodulen kann das gewählte EControl-Steuerungskonzept in bestehende Gebäudeleittechniksysteme integriert werden. Die überarbeite Scheibensteuerung „ECmodul“ braucht jetzt deutlich weniger Energie als bisher. Die Eigenleistungsaufnahme wurde von 2 Watt auf 0,2 Watt pro Ansteuerung reduziert.

Das neue Touch-Bedienfeld „ECmaster“ erlaubt die individuelle Einfärbung der Scheiben von Hand oder die Aktivierung der automatischen Lichtsensorsteuerung. Das rechnerbasierte „ECconcept“ ermöglicht komplexe und individuell anpassbare Verschattungskonzepte für Glasfassaden und -dächer. Zudem bildet es die Grundlage, die Einfärbung einzelner Scheiben oder ganzer Fensterreihen via Smartphone oder Tablett festzulegen. Mit ihm ist auch eine Einbindung in Smart-Home-Systeme problemlos möglich, zum Beispiel für Wintergärten.

Die innenliegende, nanostrukturierte Beschichtung der EControl-Gläser ermöglicht mittels einer Einfärbung eine Reduzierung der Lichttransmission (TV) und des Gesamtenergiedurchlass (g-Wert) auf bis zu jeweils 10 Prozent. Diese Funktion mindert die Blendwirkung und verhindert im Sommer zugleich ein Aufheizen des Raums – ganz ohne Raffstoren oder Jalousien bleibt der freie Blick nach draußen erhalten. Halle 7A, Stand 103