Dimmbares Glas

Digitale Vielfalt

Plauen. Mit der 2018er Generation der innovativen Steuerung wird die elektrochrom dimmbare Verglasung von EControl (Plauen) fit für alle digitalen Anforderungen: Die Elemente sind die jüngste Generation der Steuereinheit „ECmodul“ sowie das moderne Touch-Bedienelement „ECmaster“, das rechnerbasierte Steuerungskonzept „ECconcept“ und die Applikation für mobile Endgeräte. Mit diesem Hard- und Software-Portfolio fügt sich die Steuerung in ein Netzwerk des „Internets der Dinge“ (IoT) wie in ein Smart-Office- oder Smart-Home-System problemlos ein. So lässt sich eine bedarfsgerechte dimmbare Verschattung schaffen.

Dimmbares Glas

Das digitale EControl-Steuerungskonzept bietet dem Nutzer alle Freiheiten, den Sonnenschutz nach Bedarf einzustellen.

Das Fundament für die intelligente Ansteuerung der dimmbaren ECONTROL-Scheiben bildet „ECconcept“. Eine rechnerbasierte Steuerungslösung, die eine individuell ansteuerbare Eindunklung ermöglicht – von der Einzelscheibe bis zur ganzen Fassade, wobei die Fassadenansicht auf dem Rechner abgebildet werden kann.

Die manuelle Steuerung erfolgt über das neu gestaltete Touch-Bedienelement „ECmaster“, das in Verbindung mit einem Lichtsensor die Scheiben auch automatisch eindunkelt. Sowohl „ECmaster“ als auch „ECconcept“ lassen sich mittels integrierter Modbus-Schnittstelle in alle marktgängigen Gebäude­automatisierungssysteme einbinden oder mit einem mobilen Endgerät Tablett steuern. Optisch fast stufenlos können die Gläser bis auf zehn Prozent Lichttransmission (TV) und Gesamtenergiedurchlass (g-Wert) gedimmt werden. Die Funktion mindert die Blendwirkung und verhindert im Sommer zugleich ein Aufheizen des Raums – ganz ohne Raffstoren oder Jalousien bleibt der freie Blick nach draußen erhalten.

ECmaster EControl-Glas GmbH

Das neu gestaltete Touch-Bedienelement „ECmaster“ ermöglicht die manuelle Eindunkelung der dimmbaren Gläser von EControl. Fotos: EControl-Glas GmbH & Co. KG

Der Energieverbrauch der neuen Steuereinheit wird beim Schalten zukünftig deutlich verringert, die Leistungsaufnahme in der aktuellen Generation wird von 2 Watt auf 0,2 Watt pro Schaltvorgang reduziert.