Garagentore

Die Neuen müssen mehr können

Neue Bauelemente-Hersteller haben es hierzulande nicht einfach. Der bessere Preis ist bei Weitem nicht alles, denn oft kommen die günstigeren Einkaufspreise nicht im vollen Umfang beim Endverbraucher an. Interessant wird es aber, wenn die Neuen frischen Wind in die eingefahrenen Märkte bringen. Dann sind auch die Endverbraucher Nutznießer einer solchen Entwicklung. Wisniowski ist so ein Newcomer, der in Mittel- und Osteuropa einer der großen Player am Markt ist. Mit 1700 Mitarbeitern ist der unweit von Krakau produzierende Familienbetrieb einer der Top-Arbeitgeber der Region. Und wieviel frischer Wind weht aus dieser Richtung?

Garagentore

Ambitionierte Garagentor-Palette von Wisniowski: von Premium bis Eco. Foto: Wiśniowski

Sichere Premium-Tore

Wisniowski trat nicht wie erwartet mit Standardprodukten auf den Markt, sondern gleich mit einem Meisterstück. Mit dem Garagentor Prime präsentierte das Unternehmen bereits 2016, als erster Anbieter in Europa, ein Luxus-Gargentor. Hoch gedämmt, ingenieurmäßig, ästhetisch, die Technik erstmals auch innen bekleidet und lackiert, spricht das Tor Kunden an, die für Ihre teuren Autos auch entsprechende Premium-Garagentechnik wünschen. Den gehobenen Komfortanspruch seiner Kunden realisiert Wisniowski unter anderem mit sicheren Bekleidungen mechanisch bewegter Teile, leise und leicht laufenden ausschließlich kugelgelagerten Laufrollen und im Standard mit hochwertigen Torsionsfedern. Damit der Tormantel nicht nur robust, sondern auch sicher ist, sind die Sandwichpaneele an den verschraubten Stellen sogar fünffach gefaltet. So wird man den Wünschen der Kunden in Mittel- und Osteuropa gerecht, denn Sicherheit und Komfort sind ihnen sehr wichtig. Über die rein mechanische Sicherheit hinaus ist das Unternehmen in Sachen Antriebe und Steuerungen strategische Allianzen mit Marktführern wie beispielsweise Somfy eingegangen. So ist man auch im Sektor der Smart Connected Systeme stets auf dem neuesten Stand. Alles Themen, die auch in Deutschland aktuell sind.

Große Farbenvielfalt

Anspruchsvolle Kunden haben aber auch besondere Vorstellungen bei Farben, Oberflächen und Strukturen. Um diese Anforderungen realisieren zu können, setzt das Unternehmen auf nur wenige Zulieferer und produziert fast alles selbst. Die hochmoderne Produktion mit Walzanlagen, Verzinkerei, Lackiererei und Beschichtungsanlagen ist heute im Stande, fast jede Optik zu realisieren. Garagentore können auf Kundenwunsch in über 200 RAL-Farben lackiert werden. Dazu liefert das Werk verschiedene Prägungen, Oberflächenarten, Farbstrukturen und rund 30 Folierungen, davon 20 Holzoptiken an.

Heute bietet das Unternehmen sechs verschiedene Garagentormodelle an. Allein bei den Sektionaltoren sind es mit dem Premiumtor Prime, dem hoch gedämmten UniTherm und dem preiswerten Klassiker UniPro drei Modelle. Die Tore UniPro RenoSystem und UniPro Nano80 wurden mit der vielseitigen Technik vor allem für Sanierungen entwickelt. Schwingtore, Rolltore und zweiflügelige Tore ergänzen das Programm bis in die Trabbi-Klasse. Wiśniowski im Internet: www.wisniowski.pl/de

ADAMAS-AWARD
ADAMAS-AWARDADAMAS-AWARD