Aluminium-Montage-Zarge

Beste Prüfergebnisse

Lengerich (Ems). Die Aluminium-Montage-Zarge „AMZ“ von FOPPE ist fest mit dem Fenster verbunden und schließt das komplette Bauelement bereits bei der Vormontage nahezu luftdicht an den Baukörper an. Doch die Zarge kann noch mehr, wie aktuelle Untersuchungen der MPA-BS (Materialprüfanstalt Braunschweig) bestätigten.

Aluminium-Montage-Zarge

Mit der Aluminium-Montage-Zarge AMZ revolutioniert FOPPE SYSTEME den Einbau von Fenster- und Türelementen. Foto: FOPPE SYSTEME

Mit der Aluminium-Montage-Zarge AMZ entwickelte FOPPE SYSTEME eine neuartige Idee, Fenster- und Türrahmen in der Dämmebene zu montieren. Bereits werkseitig wird dem Einbauelement ein umlaufender Aluminiumrahmen für die Montage aufgesetzt. Dieses Vorgehen ist so neuartig, dass die aktuellen Prüfergebnisse der MPA-BS mit Spannung erwartet wurden. Die Ergebnisse fielen erwartungsgemäß aus und bestätigten der AMZ Bestwerte. Neben den Standardeinbausituationen wurden besonders auch spezielle Anforderungen untersucht, wie etwa der Einbau von Elementen mit Absturzsicherung gemäß ETB-Richtlinie sowie Einbruchhemmung RC2. Auch diese speziellen Befestigungen konnten mit hervorragenden Werten bestätigt werden. Dies wird nun auch durch die Prüfzeugnisse des Institutes MPA-BS belegt. Mit der FOPPE Aluminium-Montage-Zarge AMZ sitzen die Elemente funktionssicherer und besser als je zuvor in der Laibungsöffnung.

Die Montagezarge von FOPPE greift einen zunehmend zum Standard werdenden „Sonderfall“ auf: die Montage von Fenster und Türen, die nur knapp vor das Mauerwerk gesetzt werden. Der Aluminiumrahmen wird bereits in der Werkstatt/Fertigung des Handwerkers rundherum auf das einzusetzende Element vormontiert und in der Regel einschließlich der bereits angebrachten Kompribänder auf die Baustelle geliefert. Der Montagerahmen erfüllt Befestigung und Abdichtung an den Baukörper in einer Funktion.

Am Montageort wird das verglaste Element inklusive FOPPE AMZ und Kompriband außen an die Laibungsöffnung gesetzt und von innen mit einer Schraube gesichert. Ab diesem Zeitpunkt steht das Bauelement sicher in der Öffnung und der Raum dahinter ist geschützt. Alle weiteren Arbeiten erfolgen von nun an im geschützten Innenbereich. Bei anderen Vorwand­montagesystemen muss der Monteur mindestens zweimal an den gleichen Einsatzort. Einmal für die Montage der Vorwandzarge, dann erneut für die Montage des Fensters in die Zarge.

Nach Schließung aller Öffnungen in dieser Art, geht die Montage raumseitig weiter. Das auf der Brüstung ruhende Element wird in alle Richtungen ausgerichtet und mit den vorher angebrachten Eindrehankern an der Laibung befestigt. Hierbei wird das schon vorhandene Kompriband mitsamt dem Montagerahmen von außen gegen das Mauerwerk gedrückt, sodass die Fugen umlaufend sofort luftdicht abgedichtet sind.

Fehlstellen in der Dichtung, wie sie z.B. durch Abscheren beim Einschieben des Fensters entstehen können, gehören der Vergangenheit an. Und: Ein einfaches Kompriband kann grundsätzlich alle Funktionen übernehmen – vorausgesetzt es ist fehlerfrei eingebaut. Diese Sicherheit ist mit der AMZ system­bedingt gegeben, sodass teure 3-fach-Bänder, Schäume oder Folien entfallen. Eine zusätzliche Systemsicherheit bewirkt der Verlauf der Fuge über das Eck. Und: Wärme und Schall müssen von innen nach außen fast den doppelten Weg zurücklegen. Schall- und Wärmeschutz werden hierdurch verbessert. Auch die Steifigkeit des Fensterrahmens wird durch die aufgebrachte Montagezarge deutlich erhöht. Raumseitig sind nur die Anker und eine glatte Aluminiumleiste zu sehen.

Durch den hohen Vorfertigungsgrad wird eine kostengünstigere und zeitsparende Montage auf der Baustelle garantiert. Da das Einbringen des Elements in die Maueröffnung von innen und außen erfolgen kann, ist eine witterungsunabhängige Montage möglich. Der in die Laibung überstehende Schenkel der Aluminium-Montage-Zarge kann später als Putzschiene genutzt werden. Er eignet sich auch hervorragend zum raumseitigen Aufkleben einer Schutzfolie. Fenster und Beschläge werden so während der Bauphase sicher vor Verschmutzung geschützt. Auf Wunsch kann er bereits vor Auslieferung von FOPPE mit einer kräftigen Schutzfolie überzogen werden. Er kann gegebenenfalls tapeziert oder farbig gestaltet werden. Letzteres kann auch bereits werksseitig durch Eloxieren vorgenommen werden. In Summe ermöglicht die Aluminium-Montage-Zarge AMZ eine vereinfachte kostengünstige Montage, bei gleichzeig deutlich höherer Systemsicherheit. Auch in der optischen Ausführungsqualität setzt die Zarge einen neuen Maßstab.

 www.foppe.de

 

5 Tipps zum Stromsparen
Hintergrunde / Tipps5 Tipps zum Stromsparen