Aluminium, Stahl und Kunststoff

„Ausdrucke, die beeindrucken“

Leer / Nürnberg. Sicherheit, Schnelligkeit, Stabilität – das sind wichtige Schwerpunkt-Themen mit denen Orgadata zur Fensterbau/Frontale in Nürnberg anreist. Während der Fachmesse präsentiert das IT-Unternehmen auf dem Messestand 526 (Halle 7A) die Version 11.2 seiner Software Logikal, mit deren Hilfe Fenster-, Türen- und Fassadenbauer ihre Produkte planen und produzieren. Das Update zur aktuellen 11er-Version enthält solide digitale Weiterentwicklungen ebenso wie bahnbrechende Neuheiten. Die Innovationen bereichern die Anwendungen für alle drei Rahmenmaterialien Aluminium, Stahl und Kunststoff. Wobei der Schwerpunkt nach wie vor auf dem Aluminium-Bereich liegt.

Aluminium, Stahl und Kunststoff

Viele Anwender und Interessierte sehen sich bei Orgadata nach den Software-Innovationen für die Branche um. Auf dem Messestand ist immer viel los. Foto: Orgadata / Andreas Meinders

Orgadata Andreas Meinders Fensterbau 2018 InfoServer

Auch zum InfoServer stellt Orgadata auf der Fensterbau/Frontale Neuheiten vor, die von sich reden machen werden. Foto: Orgadata / Andreas Meinders

Verbesserungen für alle Anwender bietet künftig der „List & Labelviewer“, der exemplarisch dafür steht, dass mit dem Update vieles noch flotter geht als bisher. Ausdrucke wie Kalkulationen, Werkaufträge, Bestellungen oder Angebote lassen sich mit dem Update vollkommen smart aus Logikal heraus generieren. „Das sind Ausdrucke, die beeindrucken“, heißt es seitens des Software-Unternehmens zu den neuen Möglichkeiten bei den Reports.

Mit der Funktionalität eines Inhaltsverzeichnisses können sich die User in ihren Reports ganz schnell zurechtfinden. Nur ein Klick führt sie flott und zielsicher an die Stelle, die gerade benötigt wird. Eine Suchfunktion unterstützt diesen Effekt: „Wenn ich zum Beispiel in einer Bestellung überprüfen will, ob ein bestimmter Eckverbinder aufgelistet wurde, dann hilft mir die neue Funktionalität des List & Labelviewers ganz enorm. In Sekundenschnelle kann ich das erfassen“, erläutert Pressesprecher Andreas Meinders. „Die genannten Funktionen des Viewers kennen wir alle beispielsweise von der Arbeit mit PDFs.“  In der Version Logikal 11.2 sind zudem erfolgreiche Tools auf weitere Anwendungen ausgeweitet worden. Das gilt beispielsweise für den Beschlag-Wizard. Mit der 11er-Version hatte Orgadata erstmals einen Beschlag-Wizard eingebracht. Der führt die Anwender Schritt für Schritt durch die Eingabe von Beschlägen. Dank dieser neuen Art des Beschlag-Inputs ist die Übersichtlichkeit optimiert worden und die Bedienungs-Freundlichkeit gestiegen. Bislang wurde dieser Beschlag-Wizard ausschließlich in der Produktion von Türen eingesetzt. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen von Anwendern bietet Orgadata den Beschlag-Wizard künftig auch für die Produktion von Fenstern an.

Erweitert wird mit der 11.2-Version auch das Angebot an Konfiguratoren. Mit denen können sich Anwender aus Logikal heraus auf den Login-Bereich der Internetseite ihres Herstellers einwählen. So lässt sich das Angebot des Herstellers in die Logikal-Konstruktion einbinden. Damit gewinnen Verarbeiter in ihrer Produktion mehr Sicherheit, Schnelligkeit und Komfort. Ganz neu sind Konfiguratoren für Türfüllungen vom Hersteller Adeco und zum Glashersteller Pilkington.

Orgadata Fensterbau Frontale 2018

An mehreren Bedienplätzen und auf einer Bühne stellen Orgadatas Mitarbeiter die Software-Highlights für die Branche vor. Foto: Orgadata / Andreas Meinders

Die genannten Neuheiten führen Orgadatas Mitarbeiter an den verschiedenen Computer-Arbeitsplätzen auf dem Messestand vor. Darüber hinaus gibt es eine Bühne, auf der Orgadatas Moderatoren Akzente auf ausgewählte Tools setzen. Im Zentrum der Vorführungen auf der Bühne steht der InfoServer von Orgadata, der die Abläufe in der Werkstatt digitalisiert und steuert. Zum InfoServer stellen die Software-Experten fortschrittliche Features vor, die von sich reden machen werden. Dazu zählt eine Messenger-App, die wichtige Nachrichten aus der Fertigung direkt aufs Smartphone überträgt. Damit haben die Logikal-Nutzer wichtige Informationen aus Ihrer Produktion immer genau dort, wo Sie selbst sind. Als ein weiteres Highlight der InfoServer-Neuheiten zur Messe ist ein exakter Zeitenexport zu nennen: Der InfoServer stellt künftig über Reports zur Verfügung, welche Arbeits- und Produktionsschritte wie lange gedauert haben. Damit haben die Verarbeiter ein Tool an der Hand, mit dem sie nachverfolgen können, ob die kalkulatorisch und planerisch angesetzten Fertigungszeiten auch tatsächlich mit der Realität übereinstimmen.

Neues gibt es auch in der Unterstützung der Werkseigenen Produktionskontrolle (WPK) durch den InfoServer. Mit speziellen Abfragen macht sich diese künftig fast wie von selbst.

Auf der Messebühne ermöglicht Orgadata zudem einen ersten Ausblick in die Zukunft: Die Moderatoren Dominic Oehlmann, Jörn Siemen und Henning Wagner verschaffen einen ersten Eindruck von der neuen Software-Generation Logikal 12. Messestand 526 (Halle 7A)

Fensterbau Frontale 2018