Outdoor-Produktpalette

Auftakt für den Weg in die Zukunft

Abfaltersbach (A). Es tut sich so einiges bei HELLA: Mit der Rückkehr von Christian Schaller zum Hauptsitz der Holding in Abfaltersbach als Sprecher der Geschäftsführung wurde eine neue Ära eingeleitet, die das Unternehmen und seine Kunden in eine noch erfolgreichere Zusammenarbeit und Zukunft führen soll. Doch nicht nur im personellen Bereich hat sich das österreichische Traditionsunternehmen verstärkt, auch die Produktpalette wurde im Outdoor-Bereich erweitert.

Outdoor-Produktpalette

Die bioklimatische Pergola Ventur lässt Terrassen dank beweglicher Aluminiumlamellen in waagerechter Dachform zur Wohlfühloase werden. Foto: HELLA

Im Rahmen eines Kundenevents in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden bekamen geladene Fachhändler eine erste Gelegenheit, die neuen Produkte und neuen Köpfe des Sonnenschutz-Spezialisten kennenzulernen. Live vorgestellt wurden zum Beispiel die bioklimatische Pergola Ventur, die Terrassen dank beweglicher Aluminiumlamellen in waagerechter Dachform zu Wohlfühloasen werden lässt. Mit der Markise Pan 7040 wurde ein modular montierbares Markisenmodell präsentiert, dass sich mit seiner außergewöhnlichen Gestalt für puristische Architekturkonzepte und Menschen mit hohem Designanspruch anbietet.

Christian Schaller berichtete über die neue strategische Ausrichtung der HELLA Gruppe. Mit Licht, das als Gestaltungselement eingesetzt wird, sollen Wohlfühlräume für Endkunden geschaffen werden. Die hierfür erforderlichen Produkte und Systeme für den Sonnen- und Wetterschutz kann der Vollsortimenter aus einer Hand bieten. HELLA präsentiert sich beim Marktauftritt als bodenständiges, inhabergeführtes Unternehmen mit Produkten, deren Hochwertigkeit sich selbst in den kleinsten Details zeigt. Dabei ist der Umgang mit Mitarbeitern und Kunden von menschlichen Werten geprägt, die als feste Grundpfeiler des Handelns dienen. Auch die Serviceorientierung wird in diesem Zuge optimiert, um noch besser auf die Wünsche der Fachhändler eingehen zu können.

Neben innovativen Produkten wurden auch die neuen Gesichter der HELLA Mannschaft vorgestellt, die den erweiterten Führungskreis bilden. Der neue Produktmanager David Koch berichtete mit einem Vortrag zum Thema Smart Home über die vielfältigen Möglichkeiten des neu konzipierten HELLA Geschäftsfeldes. Mit tatkräftiger Unterstützung der neuen Vertriebsleiterin Smart Home, Eva Krepstekies wird dieses Segment im neuen Jahr stark ausgebaut. Für das Schulungsprogramm, das 2018 ausgeweitet wird, hat man den versierten Spezialisten Frank Meyer an Bord geholt. Mit Hermann Frentzen, dem stellvertretenden Aufsichtsratsvorsitzenden, und Martin Seifert, der seit Dezember den Bereich der Geschäftsführung im textilen Sonnenschutz verstärkt, sieht sich HELLA für die Zukunft optimal aufgestellt, um im Markt weiter erfolgreich wachsen zu können.

Über HELLA

Seit 1959 bietet HELLA hochwertige Sonnen- und Wetterschutzsysteme auf Basis von höchster Kompetenz und weitreichender Erfahrung an. Das Produktsortiment reicht von Jalousien und Raffstores für die Außenbeschattung über Rollläden, Innenbeschattungen, Markisen, Pergolen, Fassaden- und Wintergartenbeschattungen, Insektenschutzsystemen für Türen und Fenster bis hin zu vernetzten Steuerungen für Wohngebäude und Großobjekte. Der HELLA Hauptsitz liegt in Osttirol, im österreichischen Abfaltersbach. Von hier aus hat sich HELLA zu einer der europaweit führenden Marken für den Sonnen- und Wetterschutz entwickelt. Der Erfolg des Unternehmens fußt insbesondere auf dem Anspruch, Kunden höchste Qualität, kontinuierliche Verbesserung und Innovation sowie erstklassige Beratung und Betreuung zu bieten. Tel. +43 (0)4846 - 6555-0, Fax +43 (0)4846 - 6555-134