Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen

90 Jahre – und immer einen Schritt voraus

Mühlacker/Nürnberg. Ein Sondermodell zum Jubiläum und serienweise Optimierungen: Die elumatec AG, Weltmarktführer bei Maschinen für die Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen, präsentiert sich auf der Fensterbau Frontale mit einem umfangreichen Messeprogramm. Am Stand 512 in Halle 3A erleben Anwender wegweisende Lösungen, mit denen sie die nächste Stufe bei Flexibilität und Automation erreichen – und damit eine höhere Wirtschaftlichkeit für ihre Betriebe.

Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen

SBZ  151 Edition 90: Jubiläums-Sondermodell mit alten und neuen Vorzügen.

In Nürnberg erfahren die Anwender alles über die elumatec-Innovationen für die rationelle, automatisierte und flexible Profilbearbeitung in den Bereichen Aluminium, Stahl und PVC. „Wir nutzen gerne die Chance, auf einer der wichtigsten Leitmessen unserer Branche die Vorteile unserer Produkte praxisnah und detailliert zu demonstrieren“, sagt elumatec-Vorstand Ralf Haspel. Er betont zum 90-Jahre-Jubiläum, dass elumatec die Kundennähe stets als Erfolgsfaktor Nummer eins betrachtet: „Wir entwickeln in allen Bereichen Lösungen, die sich exakt an den Anforderungen unserer weltweiten Anwender ausrichten. Das hat sich in den Vergangenheit bewährt und wird gerade in Zeiten komplexerer Aufgabenstellungen immer wichtiger“.

SBZ  151 Edition 90: Jubiläums-Sondermodell mit alten und neuen Vorzügen 

Spätestens der Einsatz beim Bau der Kuppel des Louvre Abu Dhabi hat das 5-Achs-Zentrum SBZ Stabbearbeitungszentrum 151 zum Meisterstück geadelt, wenn es um rationelle Bearbeitung von Aluminium- und dünnwandigen Stahlprofilen geht. Die Edition 90 zeigt die bewährten Vorteile des Alleskönners in einem neuen, zeitgemäßen Design: Haube und Benutzeroberfläche wurden neu gestaltet, die Regelungs- und Steuerungstechnik aktualisiert. Dazu kommt ein  neues Spannerkonzept. Mit Bearbeitungslängen zwischen 6 und 30 Metern ermöglicht das SBZ 151 auch in der Edition 90 die Bearbeitung von außergewöhnlich langen Teilen speziell im industriellen Umfeld. Die Arbeitsgänge Fräsen, Bohren, Gewindeschneiden und Gewindefräsen, Klinken und Sägen finden am ruhenden Profilstab statt – so werden die Profiloberflächen bestmöglich geschont. Höhen- und Breitenverstellbare Spanner mit Schnellwechselbeilagen ermöglichen optimale Profilspannung und Nutzung der Bearbeitungsmöglichkeiten. Mit dem optionalen Winkelkopf lassen sich Profile auch von unten und somit zeitsparend von allen sechs Seiten in einer Aufspannung bearbeiten. Das mitfahrende Werkzeugmagazin verkürzt die Zeiten für den Werkzeugwechsel. Ebenfalls für Tempo sorgen die robusten und verschleißarmen Direktantriebe. Sie ermöglichen die zügige Beschleunigung und Positionierung des Bearbeitungsaggregats. Zwei getrennte Arbeitszonen erlauben es, die Maschine im Pendelbetrieb zu nutzen. Darüber hinaus ist die SBZ 151 Edition 90 „eluCloud Ready“ und somit für die Nutzung von eluCloud vorbereitet. Fazit: Durch die hohe Automation und modernste Steuerungstechnologie der SBZ 151 Edition 90 setzen Metallbaubetriebe Kundenwünsche flexibel, schnell und maßgenau um.

SBZ 141: Spitzenmodell mit neuem Maschinenbett und autonomer Spannerverschiebung

Das 4-Achszentrum SBZ 141 ist das neue Spitzenmodell der Baureihe SBZ14x. Entwickelt wurde es konsequent und in erstaunlich kurzer Zeit gemäß der Anforderungen der elumatec-Kunden, auf Basis gezielter Marktbeobachtung. Das Maschinenbett des SBZ 141 präsentiert sich stabiler und ergonomischer, neu ist die autonome Spannerverschiebung. Sie erlaubt eine engere Taktung der Bearbeitungsschritte und damit kürzere Durchlaufzeiten.

SBZ 122/75: höchste Präzision, größtmögliche Anwendungsvielfalt, extrem schnell

Der Gewinner des German Design Award 2018 erweist sich beim Blick auf die Ausstattung als einzigartig in seiner Klasse. Das leistungsstarke 5-Achs-Stabbearbeitungszentrum für Metallbaubetriebe und industrielle Verarbeiter überzeugt durch höchste Präzision und größtmögliche Vielfalt im Anwendungsbereich. Dazu kommen Geschwindigkeiten und Beschleunigungswerte, wie sie in diesem Marktsegment bislang nicht erreicht wurden. Das SBZ 122/75 steht maximal kompakt auf minimaler Stellfläche. Es verfügt zudem über einen Vorteil, der wettbewerbsentscheidend sein kann: Seine innovative Antriebs- und Regeltechnik ermöglicht es, bis zu 30 Prozent Energie gegenüber der Vorgängerbaureihe einzusparen.

SBZ 122/75

SBZ 122/75: Der Gewinner des German Design Award 2018. Alle Bilder elumatec

SBZ 122/71: Allrounder für effektive Fenster- und Türen-Bearbeitung

Das SBZ Stabbearbeitungszentrum 122/71 ist die 3-Achs-Variante für Metallbaukunden in der elumtec-Modellfamilie im Einstiegssegment für die automatisierte Bearbeitung von Aluminium-, Kunststoff- und Stahlprofilen. Es setzt Maßstäbe bei Leistungsfähigkeit, Ergonomie und Nutzwert, etwa durch intelligente Regeltechnik, kraftvolle Servomotoren und das auf hohe Verfahrgeschwindigkeiten ausgelegte Maschinenbett. Das SBZ 122/71 sorgt für kurze Bearbeitungszyklen und benötigt dank der Schutzkabine nur minimale Stellfläche. Alle Arbeitsgänge wie Fräsen, Bohren und Gewindeschneiden finden bei ruhendem Profilstab zur Schonung der Profiloberfläche statt. Durch die intelligente Regeltechnik werden die Arbeitsergebnisse zusätzlich optimiert.

SBZ 609: schnelles PVC Nachfolgezentrum im überarbeiteten Design

Mit dem Einsatz der Lineartechnik hat elumatec bei der Überarbeitung des PVC Nachfolgezentrum SBZ 609 aktuelle Bedürfnisse des Marktes berücksichtigt. Zusätzlich wurde das Design von Haube und Bedienpanel mit Blick auf die Anforderungen einer effiziente Bedienung optimiert. Das schnelle Nachfolgezentrum wird eingesetzt für die Armierungsverschraubung sowie zeitparallel für das Bohren und Fräsen von PVC-Profilzuschnitten für den Fenster- und Türenbau mit und ohne Stahlarmierung. Durch seine Portalbauweise eignet sich das SBZ 609 bestens für hohe Profilquerschnitte und prozessoptimierten Durchlauf. Die zeitparallele Armierungsverschraubung wird durch eine vorgelagerte Schraubstation ermöglicht, sie sorgt damit zusätzlich für effiziente Arbeitsabläufe.

DG 142: Doppelgehrungssäge mit neuer Positionierungssteuerung E390

Die DG 142 wird von den elumatec-Kunden insbesondere in der Großserienfertigung bei 90°- und 45°-Zuschnitten eingesetzt. Die Doppelgehrungssäge ist erhältlich in 3 Steuerungsvarianten vom günstigen Einstiegsmodell mit der Positionieranzeige E111, oder mit der optisch und technisch verbesserten Positionierungssteuerung E390 – dem Nachfolger der E355, sowie mit der 1-Achs-PC-Steuerung E580. Die Maschine mit neuester Sicherheitstechnik ist erhältlich in 3m-, 4,5m- und 6,0m-Varianten, optional sind verschiedene Optionen wie ein Etikettendrucker, zusätzliche Rollenbahnen, etc. erhältlich, ebenso Softwareerweiterungen  für Kapp- und Überlängenschnitte.

Glasleistensäge GLS 192: Doppelschnitt und neue Zulagensysteme

Beim elumatec-Klassiker GLS 192 wurde die Spanntechnik überarbeitet, dazu bieten zwei neue Zulagensysteme auf der Glasleistensäge die Möglichkeit, ohne Absaugung zu sägen. Alternativ lässt sich über einen integrierten Ansaugstutzen ein Absauggerät anschließen. Die GLS 192 ist mit Spezialsägeblättern ausgerüstet, die das gleichzeitige Hinterschneiden des Glasleistenraststeges ermöglichen. Ebenfalls kein Problem ist der Doppelschnitt, bei dem zwei Glasleisten gleichzeitig gesägt werden. Der Sägeablauf erfolgt automatisch, die GLS 192 wird über einen Fußschalter bedient.

(Foto anbei)

elusoft: Kosten senken, Einsatzbereitschaft sichern, Produktion optimieren

Das elumatec-Tochterunternehmen elusoft stellt in Nürnberg seine Software-Lösungen eluCad 4.1 und eluCloud vor. eluCloud ist die gemeinsame Lösung von elumatec und elusoft zur Erfassung und Analyse von Maschinendaten. Unternehmen erhalten durch eluCloud Hinweise auf Optimierungsmöglichkeiten. Sie senken Kosten, sichern die Einsatzbereitschaft ihrer Maschinen. Die von eluCloud gesammelten und in Echtzeit bereitgestellten Daten und Analysen zeigen, was aktuell in der Produktion geschieht und was rückblickend geschehen ist. Erfasst werden Maschinen-, Teile- sowie Produktionsdaten. eluCloud öffnet damit zugleich das Tor zu Industrie 4.0, der Smart Factory und dem Internet der Dinge. Die Programmier-Software eluCad ermöglicht es den Anwendern, ihre Stabbearbeitungszentren zu konfigurieren, ohne dass sie ISO-Code programmieren müssen. eluCad besticht in der Praxis durch größtmögliche Flexibilität und Nutzerfreundlichkeit. Auf der Messe wird die Version 4.1 der Software vorgestellt. Stand 512 in Halle 3A  www.elumatec.com

Sicheres Zuhause
Gebäudetechnik / Smart HomeSicheres Zuhause